Die Modellwerft, Schiffsmodellbau
die modellwerft
Baubericht Riva “Aquarama Spezial”
VM trifft KM
VM trifft KM
Nach langen suchen nach einem neuen Projekt entschied ich mich für eine Riva. Nach zwei Schiffsmodellen etwas vermessen, aber halt mal probieren. Zum Original und zur Legende Riva ist ja schon fast alles geschrieben worden. Einen guten Bauplan zu einem vernünftigen Preis zu bekommen ist nicht einfach. Nach langen suchen fand ich auf der australischen Seite www. classicwoodenboatplans.com einen Plan. Die Dateien als pdf und dxf für gab es für 70 Dollar, ein guter Kauf. Die Spanten wurden bei der Firma Hofmann Lasercut ausgelasert und in guter Qualität kurzfristig geliefert Daten Modell: - Motor: 2 x Staufenbiel, IL 2845 VS 3600 - Wellen und Motorkühlung von Gundert - Akku: 2 x 4000 mAh/11,1 V, Lipo - Prop: 2 x 43 mm Rennschraube
Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial
Sieht schon mal gut aus. Beplankt wurde mit 2 Lagen 0,6 mm Sperrholz, diagonal versetzt.
Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial
Als Beplankung wurden selbstgeschnittene Mahagonileisten 10 x 2 mm eingesetzt. Die Leisten mussten passgenau geschliffen werden. Als Kleber wurde  Ponal verwendet. Im oberen Bugbereich wurden Kiefernholzleisten für das Muster eingelegt. Die Lackierung besteht aus 15 Schichten. Lackiert wurde  mit Epifanes. Die letzte Schicht wurde beim Autolackierer ausgeführt.
Der Rahmen der Windschutzscheibe und der Bugbeschlag wurde aus Edelstahlblech ausgesägt. Der Rahmen ist poliert und mit einer Acrylscheibe versehen. Der Bugbeschlag wurde gebogen, verlötet,poliert und mit Cenusil aufgeklebt. Die Beschlagteile sind von Krick und ´von diversen Anbietern.
Der Kapitän (Big Jim von Mattel) hat endlich eine Freundin. Die originale Barbie musste etwas gekürzt werden, da der Maßstab nicht stimmt. also etwas Oberschenkel und Bauch  weg und wieder zusammengeklebt. Damit entfällt leider auch der Bikini.
Top
die modellwerft
Die Modellwerft, Schiffsmodellbau
Baubericht Riva “Aquarama Spezial”
Nach langen suchen nach einem neuen Projekt entschied ich mich für eine Riva. Nach zwei Schiffsmodellen etwas vermessen, aber halt mal probieren. Zum Original und zur Legende Riva ist ja schon fast alles geschrieben worden. Einen guten Bauplan zu einem vernünftigen Preis zu bekommen ist nicht einfach. Nach langen suchen fand ich auf der australischen Seite www. classicwoodenboatplans.com einen Plan. Die Dateien als pdf und dxf für gab es für 70 Dollar, ein guter Kauf. Die Spanten wurden bei der Firma Hofmann Lasercut ausgelasert und in guter Qualität kurzfristig geliefert Daten Modell: - Motor: 2 x Staufenbiel, IL 2845 VS 3600 - Wellen und Motorkühlung von Gundert - Akku: 2 x 4000 mAh/11,1 V, Lipo - Prop: 2 x 43 mm Rennschraube
Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial Baubericht Riva Aquarama Spezial
Als Beplankung wurden selbstgeschnittene Mahagonileisten 10 x 2 mm eingesetzt. Die Leisten mussten passgenau geschliffen werden. Als Kleber wurde  Ponal verwendet. Im oberen Bugbereich wurden Kiefernholzleisten für das Muster eingelegt. Die Lackierung besteht aus 15 Schichten. Lackiert wurde  mit Epifanes. Die letzte Schicht wurde beim Autolackierer ausgeführt.
Der Rahmen der Windschutzscheibe und der Bugbeschlag wurde aus Edelstahlblech ausgesägt. Der Rahmen ist poliert und mit einer Acrylscheibe versehen. Der Bugbeschlag wurde gebogen, verlötet, poliert und mit Cenusil aufgeklebt. Die Beschlagteile sind von Krick und ´von diversen Anbietern.
ausführlicher Bericht in der Webversion